Moritz Regenspurger

21 Jahre

Wirtschafts- und Politikwissenschaftsstudent, Stipendiat Hanns-Seidel-Stiftung

Mein Name ist Moritz Regenspurger und ich möchte Ihre Interessen künftig im Bad Rodacher Stadtrat vertreten. Mit 21 Jahren bin ich gewiss der wohl jüngste Stadtratskandidat. Gerade diesen Vorteil gilt es zu nutzen, um gezielt junge Perspektiven aufzuzeigen. Als Student der Wirtschaft, Politikwissenschaft und Philosophie ist es mir möglich, umfassende Fachrichtungen einzubringen. Gleichwohl ist es mir eine Ehre, ein Stipendium der Hanns-Seidel-Stiftung erhalten zu haben. Außerdem darf ich Mitglied einer Model United Nations Delegation bei den Vereinten Nationen in New York sein. Gerne gehöre ich als Vorstandsmitglied dem FC Bad Rodach an. Vor 5 Jahren gründeten meine Mitstreiter und ich die Junge Union Bad Rodach, was den Einstieg in die Kommunalpolitik ermöglichte.

„Die Jugend von heute ist die Zukunft von morgen“ – ein Zitat was Ansporn und Perspektive zugleich vermittelt. Ziel muss sein, Zukunft zu gestalten. Zukunft zu gestalten, heißt Bad Rodach neu denken. Dabei stellen sowohl die Digitalisierung als auch ein zukunftsgerechter öffentlicher Personennahverkehr unumgängliche Faktoren dar. Faktoren, die dafür sorgen können, dass wir auch in Zukunft gut und gerne in unserer Familienstadt leben – und zwar völlig unabhängig, ob auf einem Stadtteil oder in der Kernstadt.

Nicht nur reden, sondern anpacken lautet die Devise: Mit unserem bereits eingebrachten Konzept zu einer eigenen Buslinie für das komplette Stadtgebiet wollen wir aktiv für eine generationengerechte Anbindung der Ortsteile an die Kernstadt sorgen. Für eine Kommune, die künftig ihren Blick wieder mehr auf Wirtschaftlichkeit legen muss, sehen wir den Finanzierungsaspekt als sehr wichtig an.

Ob Arztversorgung auf dem Land, Glasfaser in jedem Haus oder die Stadtverwaltung als moderner Dienstleister: Digitalisierung geht uns alle an. Mit der Kompetenzausweitung des Bau- und Umweltausschusses um das Feld der Digitalisierung möchten wir ein kompetentes Forum schaffen, das Zukunftsfragen direkt beraten und lösen kann. Ebenfalls muss anvisiert werden, Gewerbe, Kindergartenplätze, Führungszeugnisse online beantragen zu können. Außerdem gilt es die Möglichkeit zu schaffen, infrastrukturelle Mängel durch ein Online-Meldeverfahren an die Stadtverwaltung weiterzuleiten.

Das alles sind Maßnahmen, für die ich antrete. Jung wählen heißt also, an jede Generation denken!

Dementsprechend bitte ich Sie um Ihre drei Stimmen. Für ein Bad Rodach mit Zukunft.

Vielen Dank.

Ihr/Euer

Moritz Regenspurger